Dr.-Ing. (Univ.) | Architektin | BYAK

CV

seit Sept. 2020 | PostDoc an der ETH Zürich, Lehrstuhl für Konstruktionserbe und Denkmalpflege, Prof. Dr.-Ing. Silke Langenberg.
2019-20 | Lehrauftrag an der Hochschule München.
2017-20 | LBB – Lehramt an beruflichen Schulen, Fachrichtung Bautechnik, TU München.
05_2018 | Promotion „Der Gasbehälter als Bautypus“ an der TU München, Betreuung: Prof. Dr.-Ing. Manfred Schuller, Prof. Dr.-Ing. Rainer Barthel.
2013-17 | Haushochdrei GmbH, München.   
2016-17 | Lehrstuhl für Tragwerksplanung, Prof. Dr.-Ing. R. Barthel, TU München.
2014-20 | Gastwissenschaftlerin am Institut für Technik-/ Wissenschaftsgeschichte am Deutschen Museum, München.
2014-19 | Schwimmtrainerin (C-Lizenz) bei den Stadtwerken München.
2007-12 | Barthel & Maus – Beratende Ingenieure GmbH in München und in Mainz | Heute: Kayser + Böttges GmbH.
2006 | Architekturbüro Ambos + Weidenhammer GbR, München.
2003-09 | Architekturstudium: TU München, IUAV Venedig. 
Diplom „Die Umnutzung der Gasbehälter von San Francesco della Vigna in Venedig“.
2003 | Abitur am Gabelsberger Gymnasium Mainburg.
1983 | Geboren in Freising.

Preise | Stipendien

2020 | Premio Edoardo Benvenuto, Genua.
2019 | Preis der Johannes B. Ortner-Stiftung.
2019 | „Honorable Mention in the Field of Industrial Heritage“, Turriano Prize, ICOHTEC (Int. Comittee for the History of Technology).
2018 | Publikationsförderung durch die „Dr. Marschall Stiftung“ der TU München.
2016 | Laura Bassi Preis der TU München.
2015 | Deutsches Historisches Institut in London.
2015 | DAAD-Kongress-Stipendium und Reisestipendium der Gesellschaft für Bautechnikgeschichte zur Teilnahme am 5th Int. Congress on Construction History in Chicago.
2013-14 | Deutsches Studienzentrum in Venedig.

Publikationen

Auswahl

Berger B. (2019): Der Gasbehälter als Bautypus – Baukonstruktionsgeschichte des 19. und frühen 20. Jahrhunderts. In England entwickelt, in Deutschland optimiert, weltweit verbreitet – gezeigt am Beispiel Italiens. Dissertation, TU München, 2019.
Berger B. (2019): How Technology turned into Architecture“ In: Review 2018-2019. TUM Department of Architecture (Hg.), pp. 76-77. 
Berger B. (2015): The Gasholder – Shaped by its function. The Italian example, in: Bowen, Brian; Friedman, Donald; et al. (Eds.) 5th International Congress on Construction History, Proceedings. Vol. 1. Chicago, 2015, pp. 203-210.
Berger B. (2014): Il gasometro come tipo edilizio tra Ottocento e primo Novecento. Il caso dell`Italia settentrionale. In Rivista AIPAI (Associazione italiana per il patrimonio archeologico industriale), 2014-14, Neapel, pp. 118-125.

Mitgliedschaften

2019 | Deutsch Internationale Wasserturm Gesellschaft e.V. | Frontinus Gesellschaft e.V.
2018 | Förderverein des Architekturmuseums München | TICCIH – The International Comittee for the Conservation of Industrial Heritage | EOGAN – The European Oil and Gas Archive Network.
2017 | CHS – The Society of Construction History, UK.
2014 | Save Industrial Heritage | Gesellschaft für Bautechnikgeschichte.
2013 | Gaswerksfreunde Augsburg e.V.
2012 | Bayerische Architektenkammer. 

Foto: Nora Dal Cero, 2020.